Du kannst ausgewählte Inhalte sammeln, indem du auf das Herzsymbol klickst.

OK

Special Cuts

Special Cuts sind besonders edle oder speziell geschnittene Fleischstücke, ganz für sich alleine eine Delikatesse. Damit du beim Grillieren eine gute Figur machst, entdecke unsere Special Cuts an der Metzgertheke in deinem Coop-Supermarkt.

Zurück

Vergessene Raritäten

Tomahawk? Onglet? T-Bone? Alles klar? Special Cuts sind eine delikate Sache, in jeder Hinsicht. Es gibt nämlich nicht nur eine Art, wie Fleisch zerlegt werden kann. Metzger verschiedener Regionen und Länder gehen unterschiedlich vor und bringen dabei oft richtige Raritäten zu Tage. Manche Fleischstücke sind im Laufe der Zeit in Vergessenheit geraten: Ein Kalbskopf etwa gehörte zu Grossmutters Zeiten zum Alltag. Bring Licht in den Dschungel und entdecke die Welt der Special Cuts – das Zeug für echte Grillmeister!

Geheimtipp: Die meisten Special Cuts haben einen enormen Eigengeschmack und brauchen deshalb ausser etwas Salz und Pfeffer oder einem Spritzer Zitronensaft kaum Zugaben. Weniger ist manchmal eben doch mehr.

Special Cuts vom Rind

  1. Natura-Beef Backribs: Back Ribs bestehen für gewöhnlich aus der sechsten bis zwölften Rippe und dem dazwischenliegenden Muskelfleisch. Sie werden direkt aus dem Rippenkasten geschnitten, von der Wirbelsäule bis zur Mitte des Rippenbogens. 
     
  2. Natura-Beef Spareribs, premium: Streng genommen bezeichnen Spareribs nur die Rippen aus dem Schweinebauch, oft bezieht sich der Ausdruck aber auf den gesamten Rippenbogen, auch von Rind, Kalb und Lamm. Besonders bekannt in den USA ist der St.-Louis-Cut.
     
  3. Natura-Beef Flank-Steak (Lempen): In den USA ist das Flank-Steak sehr beliebt für Barbecues. In der Schweiz kennt man den Fleisch-Cut aus den Bauchlappen eher weniger. Das Flank-Steak ist eher mager, aber sehr geschmacksintensiv und ideal als Kurzbratstück geeignet.
     
  4. Natura-Beef Top-Butt-Cap (Huftdeckel ohne Fett): Der Huftdeckel hat sich im Deutschen aufgrund seiner spitz zulaufenden Form als Tafelspitz etabliert, bekannt vor allem aus der Wiener Küche. Dieses Stück Fleisch eignet sich hervorragend zum Kochen, Schmoren und Braten.
  1. Natura-Beef Tomahawk: Das Tomahawk-Steak passt selten in eine Bratpfanne, denn es ist ein Steak mit einem extralangen Knochen. Der besondere Cut aus dem vorderen Rücken gleicht in seiner Form dem Kriegsbeil der Indianer.

  2. Naturafarm Spare Ribs lang: Spare Ribs bezeichnen im Prinzip den gesamten Rippenbogen. In den USA wird aus den Spare Ribs der „St. Louis Cut“ geschnitten, auch bekannt als „SLC“, „Barbecue Cut“ oder „Kansas City Cut“.
     
  3. T-Bone-Steak: Das T-Bone-Steak vereint Filet und Entrecôte. Der ausgeprägte, T-förmige Wirbelsäulenknochen, mit dem das Steak serviert wird, gibt ihm seinen Namen.
     
  4. Natura-Beef Tri-Tip-Roast (weisses Stück): Das Tri-Tip ist auch als Bürgermeisterstück oder Pastorenstück bekannt, denn früher behielt der Metzger diese besonders zarten und saftigen Stücke für die Würdenträger zurück. Das kurzfaserige Fleisch stammt aus dem Bereich zwischen Hüfte und Kugel.

Special Cuts vom Schwein

  1. Naturafarm Schweinsbrust frisch mit Schwarte ohne Bein: Die Schweinsbrust eignet sich zum Räuchern, Braten, Backen oder Schmoren. 
     
  2. Naturafarm Schweins-Koteletts mit Schwarte: Die Schwarte gibt diesen Koteletts ihren ganz speziellen Geschmack
     
  3. Naturafarm Schweinsschinken-Steak mit Bein und Schwarte: Diese saftigen Steaks stammen aus dem Mittelstück des Schinkens und eigenen sich hervorragend für auf den Grill.

Special Cuts vom Kalb

  1. Kalbskopf: Der Kalbskopf wird im Ganzen oder halbiert zubereitet. Klassische Varianten sind gebackener Kalbskopf, zubereitet mit Vinaigrette als Salat oder als Bestandteil eines Eintopfes.
     
  2. Kalbsbrust mit Rippen ohne Brustknochen: Dieses edle Stück aus der Brustseite des Kalbes eignet sich hervorragend zum Niedergaren auf dem Grill oder Räuchern in der Smokerkammer.
     
  3. Hanger-Steak (Onglet/Nierenzapfen): Das Onglet, Hanger-Steak, Leistenfleisch oder auch Nierenzapfen ist ein Fleischstück beim Zwerchfell von Rind oder Kalb. In Frankreich gilt das Stück als besondere Delikatesse wegen seines typischen, starken Rindfleischgeschmacks.

Messer schärfen

Wer mit stumpfem Werkzeug hantiert, macht sich zum Clown. Also nichts wie los: Schärfe deine Messer selber!

Gewusst wie – gewusst wie lange

Wann das Grillgut fertig ist, ist immer abhängig von der Dicke des Fleisches und der Fleischart. Entdecke die Garzeiten der Special Cuts.
Mehr anzeigen

#TeamTschTsch

#TeamTschTsch

#tschtsch

Keep it simple🔥🍻 . . . . #tschtsch #grillen #swissbasics #magicwood #outdoor #picoftheday #weekend #adventure #keepitsimple

Keep it simple🔥🍻 . . . . #tschtsch #grillen #swissbasics #magicwood #outdoor #picoftheday #weekend #adventure #keepitsimple

#summerdays#grill#tschtsch #sunset#sunny#verstrahlt#smoke#contaminated#summer#hot#30degrees#nice#moments#switzerland#igers#ig_world#samsunggalaxys7#chill#instamoment#instagram#like#missyou#picoftheday#photography#forest#landscape#river#nature#naturelover

🥕 #tschtsch#tsürilove

#barbecue #grill #tschtsch #meat #sun #sumer #summer #enjoy #enjoyinglife

#tschtsch #grillenohnegrund #grill #chillen #see #dinnerforsinner #sagsaberkeinem #spiessli #grillchef #hürlimann #leckerbierchen #gluggglugg

#ramadan #family #friends #tschtsch #boccia #uno #pingpong #basketball #soccer #whiteiverson #fifa #goodday #sunnestich #bros

#capresesalad #grillen #tschtsch #familytime❤️ #eating #lecker #tomato #sun #hotdays☀️ #endofweekend #lecker #gnüsse #hungry #gardentime #mamablog //// www.mini-me-goes-outside.com

T-bone time!! #tschtsch #grillseason #dankedufeinsrind

#clinching #bbq #mansworld #grillieren #tschtsch #beef #potatoes #summervibes #meat #carnivore #dirtygrilling #loveit

Mehr anzeigen