Aussergewöhnlich: Special Cuts

Special Cuts sind speziell geschnittene Fleischstücke. Entdecke die Delikatessen an der Metzgertheke in deinem Coop-Supermarkt.

Special Cuts vom Rind

Special Cuts vom Rind

1. Natura-Beef Backribs:
Back Ribs bestehen meist aus der sechsten bis zwölften Rippe und dem dazwischenliegenden Muskelfleisch. 

Sie werden direkt aus dem Rippenkasten geschnitten, von der Wirbelsäule bis zur Mitte des Rippenbogens. 
 
2. Natura-Beef Spareribs, premium:
Streng genommen bezeichnen Spareribs nur die Rippen aus dem Schweinebauch, oft ist damit aber der gesamte Rippenbogen gemeint.
 
3. Natura-Beef Flank-Steak (Lempen):
Das Flank-Steak, in den USA sehr beliebt für Barbecues, ist ein Fleisch-Cut aus den Bauchlappen. Es ist eher mager, aber sehr geschmacksintensiv und ideal zum Kurzbraten geeignet.
 
4. Natura-Beef Top-Butt-Cap (Huftdeckel ohne Fett):
Der Huftdeckel hat sich im Deutschen aufgrund seiner spitz zulaufenden Form als Tafelspitz etabliert. Du kennst ihn bestimmt aus der Wiener Küche. Dieses Stück Fleisch eignet sich hervorragend zum Kochen, Schmoren und Braten.

Weitere Special Cuts vom Rind

5. Natura-Beef Tomahawk:
Das Tomahawk-Steak wird kaum in deine Bratpfanne passen, denn es ist ein Steak mit einem extralangen Knochen. 

Der besondere Cut aus dem vorderen Rücken gleicht in seiner Form dem Kriegsbeil der Indianer.

6. Naturafarm Spare Ribs lang:
Spare Ribs bezeichnen den gesamten Rippenbogen. 

In den USA wird aus den Spare Ribs der „St. Louis Cut“ geschnitten, auch bekannt als „SLC“, „Barbecue Cut“ oder „Kansas City Cut“.
 
7. T-Bone-Steak:
Das T-Bone-Steak vereint feines Filet und Entrecôte. Der  Name stammt vom ausgeprägten, T-förmigen Wirbelsäulenknochen, mit dem das Steak serviert wird.
 
8. Natura-Beef Tri-Tip-Roast (weisses Stück):
Das Tri-Tip kennst du vielleicht auch als Bürgermeisterstück oder Pastorenstück. Denn früher behielt der Metzger diese besonders zarten und saftigen Stücke für die Würdenträger zurück. 

Das kurzfaserige Fleisch stammt aus dem Bereich zwischen Hüfte und Kugel.


Special Cuts vom Kalb

Special Cuts vom Kalb

1. Kalbskopf:
Den Kalbskopf kannst du im Ganzen oder halbiert zubereiten. Klassische Varianten sind gebackener Kalbskopf, zubereitet mit Vinaigrette als Salat oder als Bestandteil eines Eintopfes.
 
2. Kalbsbrust mit Rippen ohne Brustknochen:
Dieses edle Stück aus der Brustseite des Kalbes kannst du hervorragend auf dem Grill niedergaren oder in der Smokerkammer räuchern.
 
3. Hanger-Steak (Onglet/Nierenzapfen):
Das Onglet, Hanger-Steak, Leistenfleisch oder auch Nierenzapfen ist ein Fleischstück beim Zwerchfell von Rind oder Kalb. In Frankreich ist das Stück wegen seines typischen, starken Rindfleischgeschmacks eine Delikatesse.


Special Cuts vom Schwein

Special Cuts vom Schwein

1. Naturafarm Schweinsbrust frisch mit Schwarte ohne Bein:
Die Schweinsbrust kannst du ideal räuchern, braten, backen oder schmoren. 
 
2. Naturafarm Schweins-Koteletts mit Schwarte:
Die Schwarte gibt diesen Koteletts ihren ganz speziellen Geschmack.
 
3. Naturafarm Schweinsschinken-Steak mit Bein und Schwarte:
Diese saftigen Steaks stammen aus dem Mittelstück des Schinkens. Sie eignen sich hervorragend für den Grill!


Special Cuts kaufen

Bestell die Deliktassen bequem bei deinem Coop-Metzger online. Übrigens: Die meisten Special Cuts haben einen enormen Eigengeschmack und brauchen ausser etwas Salz und Pfeffer oder einem Spritzer Zitronensaft kaum Zugaben.

Das könnte dich auch interessieren: