«Tsch-tsch» pur: feines Fleisch vom Rost

Zart, saftig und aromatisch. Feines Fleisch ist der Höhepunkt bei jedem Grillieren. Ob grilliert oder aus dem Smoker, hier kommen die besten Rezepte und Tipps für die Zubereitung.

Garzeiten, Tipps und Rezepte von Flank-Steak bis Schweinskotelett.

Fleisch

Ein besonderer Zuschnitt vom Rind, Schwein oder Poulet auf den Punkt grilliert oder eine klassische Cervelat: Grillfans lieben gutes Fleisch. Findet hier Rezepte für saftige Steaks ,die idealen Garzeiten sowie Tipps zum Smoken und Würste grillieren.

Passende Steaks für jeden Geschmack

Tomahawk-Steak

Tomahawk-Steak

Das It-Piece unter den Special Cuts: Gross und dick geschnitten, erinnert es an das indianische Tomahawk-Kriegsbeil. Bis zu 1,6 kg schwer kann es 2-3 Personen satt machen.

Garzeit bei bis zu 5 cm Dicke:
• 3 Min. je Seite, direkte starke Hitze
• danach bei indirekter niedriger Hitze bis zur gewünschten Kerntemperatur (54-56 Grad) ziehen lassen.

Vom Rost genommen, braucht es noch etwas Ruhezeit.

Flank-Steak

Flank-Steak

Vergleichsweise mager, aber dennoch geschmacksintensiv: Das Flank-Steak sollte wegen seiner langer Fasern nach dem Grillieren erst längs halbiert, danach dünn geschnitten werden.

Garzeit (Medium rare):
• 2 Min. je Seite, direkte starke Hitze
• danach 2-4 Min. ruhen lassen.

Schweins-Kotelett

Schweins-Kotelett

Grilliert den beliebten Klassiker unbedingt mit Knochen, denn der sorgt für mehr Geschmack und verhindert das Austrocknen des Fleisches. So bleibt das Rückenstück besonders saftig.

Garzeit:
• 3 Min. je Seite, direkte starke Hitze
• danach 10-15 Min., indirekte niedrige Hitze, am besten mit geschlossenem Deckel

Pouletsteak

Pouletsteak

Eine schmackhafte und fettarme Steak-Variante für den Grill. Das Pouletsteak vor dem Grillieren leicht einölen und würzen oder direkt marinieren – idealerweise 2 Stunden vorher.

Garzeit (175-225 g):
• 8-12 Min., direkte mittlere Hitze

FOOBY hat das passende Steak-Rezept für dich


Das ideale Steak finden und zubereiten

Worauf sollte ich beim Fleischkauf achten?

Welche Steaks sind besonders gefragt?

Welche Special Cuts vom Rind liegen im Trend?

Wie bereite ich Steak am besten zu?

Was ist beim Grillieren entscheidend?


Nur 5 Schritte...

Nur 5 Schritte...
…sind nötig, damit du dein individuell zubereitetes Grillfleisch erhältst: Mit der Online-Fleischtheke von coop@home!

Unsere Online-Metzgerei bietet eine grosse Auswahl an Premiumfleisch aus der Schweiz – von Rind und Schwein über Kalb und Lamm bis hin zum Geflügel.
1. Einfach auswählen
2. Bestellen
3. Zubereitung und Verpackung durch deinen Coop Metzger
4. Abholung beim Metzger durch Kühlfahrzeug
5. Lieferung: Top-frisch an deine Haustür

Bequemer gehts nicht!

Smoken: Mit viel Geduld zum perfekten Raucharoma

Smoken braucht Zeit und konstante mittlere Temperaturen. Aber das Ergebnis ist den Aufwand wert!

Barbecue in Reinform

Barbecue in Reinform

Nur in einem Smoker bekommt Fleisch ein besonders intensives, unverkennbares Raucharoma, das Kenner so schätzen. Probier es doch aus! Zum Smoken brauchst du das richtige Zubehör, das richtige Holz und das richtige Fleisch. All das erhältst du bei Coop Bau+Hobby und dem Coop Metzger deines Vertrauens. Nur etwas Geduld musst du selbst mitbringen.

Unsere Auswahl an Smokern

8 häufige Anfängerfehler beim Smoken

Den perfekten Rauchgeschmack ins Fleisch zu kriegen ist eine Kunst für sich. Hier muss jeder seine eigene Philosophie finden, aber diese grundlegenden Fehler solltest du auf jeden Fall vermeiden.
1.

Einbrennen vergessen

Bevor man einen neuen Smoker zum ersten Mal verwendet, sollte man ihn «einbrennen», ihn also ohne Inhalt ein bis zwei Stunden befeuern. So erhält der Grill eine Art Schutzschild aus Russ und Rauch.
2.

Hungrig grillieren

Die Zubereitung im Smoker dauert länger, also unbedingt genügend Zeit einplanen, viel Geduld mitbringen und vor allem: kleine Snacks für die Zwischenzeit bereitstellen. Ideen für Grillbeilagen findest du bei FOOBY.
3.

Zu wenig würzen

Dass das durch das Smoken entstehende Raucharoma ausreicht, um das Grillgut zu verfeinern, ist ein Irrglaube. Es sind trotzdem reichlich Gewürz und Marinade nötig.
4.

Nicht recherchieren

Die Garzeiten und optimale Temperatur unterscheiden sich enorm von Grillgut zu Grillgut. Deshalb sollte man sich vorher gut informieren und den Grillplausch entsprechend planen.
5.

Feuchtes Holz verwenden

Feuchtes Holz brennt schlecht und qualmt stark. Das gilt auch für Kohle. Deshalb unbedingt nur trockenes Brennmaterial verwenden.
6.

Bei der falschen Temperatur grillieren

Die optimale Grilltemperatur hängt vom Grillgut ab. Regulierklappen helfen beim Anpassen. Erst wenn die Temperatur konstant ist, kommt das Grillgut auf den Rost.
7.

Ständig die Garkammer öffnen

Hier braucht es Vertrauen in Angaben zu Temperatur und Garzeiten. Wenn man das Grillgut stets kontrolliert, schwankt die Temperatur ständig und das Resultat fällt schlechter aus.
8.

Die Finger verbrennen

Beim Grillieren wird der ganze Smoker heiss, oft auch die Griffe. Deshalb am besten Grillhandschuhe tragen und in der Nähe des Grills vorsichtig sein.

Klassisch, simpel, gut: Grillwurst

In Sachen Wurst macht uns niemand etwas vor. Das sind unsere Favoriten für feinsten Grillgenuss.

Cervelat

Cervelat online kaufen

Cervelat

Unsere «Nationalwurst» ist eine kurze, dicke Brühwurst, hauptsächlich aus Rindfleisch und Wurstspeck. Klöpfer, Stumpen, Proletenfilet ... so vielfältig wie ihre Namen ist auch ihre Zubereitung: roh, gekocht, gebraten, grilliert, im Wurstsalat, als Gulasch, mit Käse und Speck umwickelt oder gefüllt. Pro Jahr werden in jedem Schweizer Haushalt ca. 40 Cervelats verspeist.
Online einkaufen

Grillschnecke

Grillschnecke online kaufen

Grillschnecke

Die rohe Waadtländer Bratwurst besteht aus magerem Schweinefleisch und Schweinespeck und kann eine Länge von bis zu 40 cm erreichen. Traditionell kommt sie in Schneckenform auf den Grill, wo sie sich dank Majoran, Muskat, Mazis, Ingwer, Kardamom und mittelherbem Weisswein zum aromatischen Highlight entwickelt.
Online einkaufen

Bauernbratwurst

Bauernbratwurst online kaufen

Bauernbratwurst

Die rohe, grobe Bratwurst aus Schweinefleisch und Halsspeck war in der Schweiz ein typisches Produkt der bäuerlichen Hausmetzgete. Daher der Name. Ihr Aroma ist rustikal und raffiniert. Noch mehr Raffinesse erhält sie, wenn würzige Kräuter ihr Innenleben bereichern.
Online einkaufen

Cipollata

Cipollata online kaufen

Cipollata

Ihr Name führt gern zu Missverständnissen. Denn die kleine Bratwurst nach einem Ostschweizer Rezept hat nichts mit Zwiebeln zu tun. Sie besteht aus feinem Kalbfleisch, Speck und Milch und lässt sich gebraten oder vom Grill geniessen. Letzteres auch gern im deftigen Speckmantel mit weiteren «Spiessgesellen».
Online einkaufen

Kalbsbratwurst

Kalbsbratwurst online kaufen

Kalbsbratwurst

Eine weisse ungeräucherte Brühwurst aus Kalb- und Schweinefleisch. Erst wenn sie mit mindestens 50% Kalbfleisch nach dem Pflichtenheft hergestellt wird, darf sie sich St. Galler Bratwurst nennen. Diese schmeckt am besten grilliert mit Bürli oder Brot – Senf dazu ist tabu!
Online einkaufen

FOOBY hat das passende Rezept für deine Wurst

Tipps für die perfekte Grillwurst

Beim Grillieren von Wurst kannst du nicht viel falsch machen. Mit diesen einfachen Tipps wird deine nächste Grillwurst allerdings perfekt!

Wann sollte die Wurst auf den Rost?

Der richtige Rost-Glut-Abstand

So wendest du dein rundes Lieblings-Grillgut

Wurst selbermachen

Wurst selbermachen

Grillwürste selber machen ist nicht schwer und selbstgemachte Würste schmecken besonders gut. Alles, was du dafür brauchst, sind Hackfleisch, Bier und Gewürze für die Masse sowie Darm und Bindfaden. Und schon kann es losgehen.

Aktuelle Grillangebote bei Coop

Entrecôte

Naturabeef

Rindshohrücken

Natura Beef

Schweinsrack

Naturafarm

Kalbskotelett

Naturafarm

Offizielle
Partner:

  • Zu Bell
  • Zu Coca-Cola
  • Zu Feldschlösschen
  • Zu Garden Gourmet
  • Zu Bulls Eye
  • Zu Heinz
  • Zu Zweifel
  • Zu McCormick